By / 18th September, 2018 / Blog, WELLNESS-BLOG / Off

Sauna ist nicht gleich Sauna – aber nicht nur die Art der Sauna unterscheidet sie. Auch die Regeln in einer Sauna können unterschiedlich sein – ganz nach Land, Kultur oder örtlichen Gegebenheiten. In diesem Blog-Beitrag erfahren Sie mehr zu Sauna-Regeln in unterschiedlichen Ländern und wie Sauna funktioniert.

Wie ist der Sauna-Ablauf?

Letztendlich wirkt es ganz einfach: Sie gehen in die Sauna, schwitzen bis zu 15 Minuten, gehen raus, kühlen sich ab, liegen ca. zehn Minuten in Ruhe und wiederholen den Prozess noch bis zu zwei Mal. Klingt einfach – aber so einfach ist es nicht.

In öffentlichen Saunas gibt es spezielle Regeln, an die man sich halten sollte, um nicht den Unmut der Mit-Insassen zu provozieren. Und diese Regeln sind in jedem Land unterschiedlich. Darüber hinaus sollten auch einige gesundheitliche Aspekte bedacht werden, die wir für Sie in unserem Blog-Beitrag „Ist Sauna gesund? – Für wen das Saunieren geeignet ist und warum“ festgehalten haben.

Sauna-Regeln: Nackt oder bekleidet?

Sauna-Kleidung

Sauna-Regeln: Kleidung

Vom gesundheitlichen Standpunkt aus betrachtet, ist das Betreten der Sauna unbekleidet empfehlenswert. Die Haut muss atmen und den Wärmehaushalt regulieren können, das kann der Körper nicht leisten, wenn er – vor allem mit Badekleidung – angezogen ist. Weiterhin sollte vor allem aus hygienischen Gründen ein Handtuch mit in die Sauna genommen werden, auf das Sie sich setzen können.

Länderspezifisch sieht es so aus: In Deutschland wird die Sauna nach diesen, gesundheitlich empfehlenswerten Regeln abgehalten. Wer angezogen oder mit Badekleidung in die Sauna geht, läuft Gefahr, rausgeschmissen zu werden. Auch in Finnland ist das Tragen von Kleidung in der Sauna nicht üblich.

Anders sieht es in den USA, in England, Frankreich und vielen südlichen Ländern aus. Dort wird es ungerne gesehen und ist sogar verboten, nackt zu saunieren. Es gilt als unschicklich und unangebracht. Vom gesundheitlichen Standpunkt aus gesehen, sollten Sie daher gut überlegen, welche Kleidung sie in diesen Ländern zum Saunieren tragen. Vermeiden Sie in jedem Fall Badekleidung, die zu eng am Körper anliegt. Da die meisten Saunen in diesen Ländern aber vielmehr Dampfbad als Sauna sind, ist es weniger problematisch, sie bekleidet zu besuchen.

Sauna-Regeln: Gemeinsam oder getrennt?

In Deutschland sind Saunen in der Regel gemischt, das bedeutet, dass Frauen und Männer gemeinsam saunieren. An manchen Tagen oder zu speziellen Zeiten können Saunas auch rein für männliche oder nur für weibliche Gäste geöffnet sein.

In Finnland sind öffentliche Saunen immer nach Geschlechtern getrennt oder sie werden geschlossen von einer Familie besucht. Halten Sie sich in jedem Fall an die vor Ort aufgestellten Regeln.

Sauna-Regeln: Aufgüsse und Bewedelung

Birkenzweige in der Sauna

Birkenzweige in der Sauna

In Deutschland sind öffentliche Saunen unterschiedlich organisiert. In Saunalandschaften oder hochwertigen Hotels kümmern sich Saunameister um den Aufguss mit Aromadüften und teilweise um das Wedeln mit Handtuch oder Fächer. Diese Aufgüsse und die Bewedelung finden zu bestimmten Zeiten statt und dauern etwa zehn Minuten. In dieser Zeit sollten Sie in Deutschland in keinem Fall zu spät die Sauna betreten, denn die Mit-Besucher werden es ihnen nicht nur mit bösen Blicken danken, wenn Sie die Tür während des Aufgusses öffnen, sondern nicht selten auch mit tadelnden Worten. Lediglich bei Menschen, für die es in der Sauna zu heiß wird, wird das Türöffnen geduldet.

Die Finnen können darüber nur den Kopf schütteln und milde lächeln. In ihren Saunen gibt selten Saunadüfte und schon gar keine Person, die den Aufguss zu bestimmten Zeiten übernimmt und die heiße Luft auch noch auf sie zu wedelt. Gelinde gesagt, finden Finnen diese Eigenart lächerlich und vor allem befremdlich. In Finnland geht jeder in oder aus der Sauna, wann es ihm beliebt. Der Aufguss wird gemacht, wenn einem danach ist, und gewedelt wird höchstens selbst mit einem Birkenzweig, der auch tiefgekühlt gekauft werden kann. Mit Birkenzweigen lässt sich durch Abschlagen der Haut auch der Kreislauf anregen.

Aber es gibt auch öffentliche Saunen in Deutschland, die ohne Bademeister funktionieren. Hier werden allerdings selten Düfte angeboten, weil die falsche Mischung zum Brennen der ätherischen Öle führen kann. Aufgüsse aber werden von den Besuchern der Sauna selbst gemacht und gewedelt wird von niemandem. Das ist beispielsweise in Fitness-Studios oder Bädern der Fall.

Sauna im Haus Grabenbühl

Wenn Sie in unseren Ferienwohnungen logieren, steht Ihnen abends zwischen 18 und 22 Uhr für 10 Euro/Person unsere elektrische Sauna zur Verfügung. Wir kümmern uns um den Aufguss und Sie können entspannt schwitzen und relaxen. Gerne können Sie sich auch spontan für unsere Sauna während Ihres Aufenthaltes bei uns anmelden. Sprechen Sie uns einfach darauf an!


Copyright der Bilder:
pixabay.de: mikkooja1977 | ulleo | EstonianSaunas