By / 18th September, 2018 / Blog, WELLNESS-BLOG / Off

Als der Erfinder der Sauna gelten die Finnen, jedenfalls in Deutschland. Nicht grundlos befindet sich in nahezu jedem Haushalt in Finnland eine Sauna, die rege genutzt wird – ganz gleich, ob es ein warmer Sommer oder ein eiskalter Winter ist. Doch Saunen und ähnliche Schwitzräume gab es schon lange, bevor es Finnen in Finnland gab. Wer also hat die Sauna erfunden? – Wir klären den Mythos in unserem Blog-Beitrag auf!

Wo kannte man Saunen schon zuvor?

Schon in der Steinzeit gab es Schwitzräume, in denen die Menschen verweilten. In der Antike wurde das Verwenden von Dampfbädern und Saunen zum Volkssport und das Mittelalter verdrängte die Saunakultur wieder, weil sie als unschicklich und unsittlich angesehen wurde. Diese Verdrängung wiederholte sich auch noch einmal mit Aufkommen des Islams in den arabischen Ländern, während in Asien, Afrika und Amerika die Sauna weiterhin betrieben wurde. Indianer beispielsweise nutzten sogenannte Schwitzzelte, während die Japaner das Saunieren in öffentlichen Bädern praktizierten.

Welche Art von Sauna gibt es?

Sauna

Sauna

Sauna ist nicht gleich Sauna. Die Deutschen lieben das Schwitzhaus ab etwa +70°C und bezeichnen ihre Sauna als finnische Sauna. Die Finnen jedoch schwitzen auch bei schon viel geringeren Temperaturen in ihren Saunen. Also ist die deutsche Bezeichnung „Finnische Sauna“ nicht dasselbe wie die tatsächliche Sauna in Finnland.

Bio-Saunas kommen mit einer Temperatur von +45-60°C aus, während es auch hoch erhitzte Saunen bis zu einer Temperatur von +100°C (oder heißer) gibt. Es ist wichtig, die richtige Temperatur für sich selbst zu finden, denn nicht jeder Mensch kann derart hohe Temperaturen gleich gut aushalten. Zu den gesundheitlichen Aspekten, haben wir Ihnen auch einen besonderen Blog-Beitrag gewidmet: „Ist Sauna gesund? – Für wen das Saunieren geeignet ist und warum„.

In Finnland gibt es außerdem sogenannte Rauchsaunen, die jedoch nicht mehr sehr verbreitet sind. Ebenfalls gibt es mobile Saunas, die von einem zum anderen Ort auf einem Anhänger transportiert werden können.

Saunen können heutzutage mit Holz oder elektrisch erhitzt werden, je nach Bauart und Typ. Elektro-Saunas sind in der Regel sicherer und werden daher für den privaten Haushalt auch eher verwendet. Seltener sind Saunen mit einem Gasofen oder mit Infrarotlicht.

Neben den Saunas gibt es auch Dampfbäder, die vor allem im arabischen Raum, in Asien und Russland verbreitet sind. Schwitzhütten finden sich vor allem in Amerika.

Und wer gilt nun als Erfinder der Sauna?

Aber wer erfand die Sauna, wie wir sie heute kennen, nun wirklich? – Tatsächlich sind es doch die Finnen, denn bei ihnen wurde die Kultur, wie sie heute noch besteht, von Beginn an verwendet und nie unterbrochen. Dieses Vorbild überlagerte sich weltweit, nachdem die Möglichkeiten geschaffen waren, Saunen zu exportieren.

In Finnland wurden noch vor wenigen Jahren Babys in der Sauna geboren, die Sauna gilt als Ort der Reinigung und dient der Gesundheit. Sogar wichtige Staatsgeschäfte werden in Finnland in der Sauna geschlossen. Und würden alle Finnen gleichzeitig in die in Finnland vorhandenen Saunas gehen, bliebe noch immer Platz für weitere Besucher. Übrigens gelten deutsche Sauna-Regeln nicht in Finnland – welche das sind und wie Sauna typischerweise funktioniert, können Sie in unserem Blog-Artikel „Welche Sauna-Regeln gibt es? – Kulturelle Unterschiede in der Sauna“ nachlesen.

Sauna im Haus Grabenbühl

Wenn Sie in unseren Ferienwohnungen logieren, steht Ihnen abends zwischen 18 und 22 Uhr für 10 Euro/Person unsere elektrische Sauna zur Verfügung. Wir kümmern uns um den Aufguss und Sie können entspannt schwitzen und relaxen. Gerne können Sie sich auch spontan für unsere Sauna während Ihres Aufenthaltes bei uns anmelden. Sprechen Sie uns einfach darauf an!


Copyright der Bilder:
pixabay.de: Zerocool | jackmac34